Der frühe Vogel …

… schlief noch!

oder: “Wenn man den Feiertag um 3:30 Uhr beginnt, um der aufgehenden Sonne ein fröhliches *Hallo* entgegen zu schmettern”

Vorab: Um 3:30 Uhr aufstehen, weil um 5 Uhr Sonnenaufgang ist, ist echt ‘ne fiese Nummer…

Aber wenn man die Bilder des früh abgehaltenen Shootings sieht, weiß man, dass jede einzelne Minute es absolut Wert war, sich so früh auf den Weg zum Strand zu machen.

Es war das erste mal, dass ich die Kombination Grauverlaufsfilter & Kunstlicht (mit Farbfolie) eingesetzt habe und die erzielten Ergebnisse sprechen ohne jeden Zweifel für sich selbst. Ich las mal irgendwo, Graufilter und deren Ableger wären nur für “alte Männer” und die Verkäufer im Laden sinnvoll….. Sorry, aber das Argument kann ich nach diesem Shooting nicht bestätigen, oder besser gesagt:

Ok, dann bin ich gerne ein “alter Mann”, aber, man sollte bei Sonnenaufgangszeiten von “nur” knapp 20-30 Minuten, bis sie vollständig da ist, sich dem Einsatz und der Wirkungsweise bewusst sein.  Ich habe noch ein wenig mehr probieren wollen, um die richtige Mischung aus Winkel des Verlaufs, Stärke des einzusetzenden Filters und auch der Kombination mehrerer und auch der Stärke meiner Lichtquelle vernünftig zu mitteln. Leider war dann plötzlich die Sonne vollständig da. Deutlich schneller als erwartet.

Nun ja, aufgrund der Ergebnisse werde ich solch ein enorm frühes Shooting definitiv wiederholen!

Danke für dein Engagement & deine Zeit Tjorven!


Füge einen Kommentar hinzu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.